Produkt Informationen

Produkt Informationen
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Produkt Informationen

 

Willkommen bei Kernpower!

 

Gyroskopische Handtrainingsgeräte, in den 50er Jahren als "Fliehkraft-Ball" das erste Mal in aller Munde bzw. Hände, dann lange Zeit vergessen - und seit 1999 bei uns!

Der in Amerika lebende deutsche Professor Wernher von Braun und ein enger befreundeter Wissenschaftler entwickelten in ihrer Freizeit ein Gerät, das sowohl die physikalischen Gesetze anschaulich demonstriert, als auch Baseballspieler einen hammerharten Abschlag antrainieren sollte.

Powerball® und Powerball the Original® sind unsere eingetragenen Marken in Deutschland und Europa. - Diese stehen für Qualität und Präzision!

Original Powerball® macht mehr als Spaß. Als unverzichtbares Trainingsgerät ist er fester Bestandteil in Rehabilitation und Prävention und fester Begleiter für viele Amateur- und Profisportler.

Beim Klettern, Mountainbiken, Tennisspielen, Kanufahren, Basketballspielen und vielen mehr sind starke Finger, Handgelenke, Unter- und Oberarme das A und O. Schwache Muskulatur oder Schmerzen im Hand- und Armbereich trüben die Freude am Sport

Überzeugen Sie sich selbst, denn egal was Sie tun, Sie brauchen eine starke Hand!

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich jederzeit über das Kontaktformular oder telefonisch an uns wenden.

 

Sportliche Grüße

Ihr Kernpower-Team

 

 


1 - 10 von 13 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Arm-Pump / Belastungs-Kompartment-Syndrom

ArmPump_Powerball

Bald beginnt wieder die Motorrad-Saison! Bei vielen ist aber schon der Start in die neue Saison getrübt. Jeder Motorradfahrer kennt den Begriff „Arm-Pump“, auch Belastungs-Kompartment-Syndrom genannt.

Das kontinuierliche Festhalten am Lenker beim Motorradsport, aber auch beim Radsport, egal ob Profi oder Amateur und die Überdehnung der Handgelenke beim Gas geben und Bremsen führt oft zu harten Unterarmen. Die statische, haltende Belastung ohne Bewegung lässt die Muskulatur anschwellen. Dies verringert den Blutfluss oder kann diesen im Extremfall auch komplett stoppen. Das Blut ist für den Sauerstofftransport zuständig und ohne eine ausreichende Sauerstoffzufuhr wird in der Muskulatur vermehrt Laktat produziert, was zu Schmerzen und Krämpfe in den Armen führen kann. Außerdem kann das Blut nicht richtig aus den Armen zurückgepumpt werden und es staut sich. Die Muskulatur verhärtet sich und wird nicht mehr locker.

Das Training mit dem Original Powerball® kann dir helfen dem Arm-Pump entgegen zu wirken! Zu empfehlen ist es, den Powerball vor und nach dem Motorradfahren zu verwenden.

Aufwärmtraining:

Wärme deine Unterarmmuskulatur mit dem Original Powerball® auf. Starte deinen Powerball®, lass die Arme locker herunterhängen und lass den Powerball® auf niedriger Drehzahl kreisen. Die ruhige und gleichmäßige Bewegung regt die Durchblutung an. Wechsle immer wieder die Trainingsrichtung, so dass alle tiefer liegenden Muskeln beansprucht werden. Das Wechseln der Trainingsrichtung ist ganz einfach, da sich der Powerball® sofort der neuen Bewegung anpasst. Dies fördert zudem deine Beweglichkeit und deine Koordinationsfähigkeit. Denke auch daran, beide Arme zu trainieren.

Nun kannst du speziell die Unterarme aufwärmen. Dafür kannst du deinen Arm leicht von dir weg strecken. Entweder nach vorne oder seitlich und halte dein Handgelenk steif und stabil während du den Rotor beschleunigst. So kommt der Antrieb automatisch aus den beiden Unterarmmuskeln Extensor und Flexor.

Erhöhe deine Drehzahl und die Muskulatur wird stärker trainiert. Anschließend reduzierst du wieder die Drehzahl und die Muskulatur kann sich wieder entspannen und locker werden. Dabei wird die Durchblutung angeregt und die Muskeln werden mit genügend Sauerstoff versorgt.

Die Finger und die Greifkraft trainierst du, indem du den Powerball® nur mit den Fingerspitzen hälts und drehst. Achte darauf, auch hier immer wieder die Richtung zu wechseln. Links herum – rechts herum!

Nach dem Training bzw. einer Motorrad- / Radtour startest du zum Cool-Down wieder den Powerball® und lässt die Arme locker herunterhängen. Lass den Powerball® auf niedriger Drehzahl kreisen. Die Durchblutung der beanspruchten Muskulatur wird wieder angeregt und die Muskulatur entspannt.

Höre auf deinen Körper! Spürst du in deinen Armen eine angespannte harte Muskulatur, dann führe die dafür speziellen Übungen auf niedriger Drehzahl aus.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Verspannte Nackenmuskulatur

Powerball-Nackenmuskulatur

So kannst du deine verspannte Nackenmuskulatur mit dem Original Powerball® entspannen:

Bring deinen Powerball® zum Laufen und halte deinen Arm seitlich ausgestreckt. Es reicht vollkommen, auf niedriger Drehzahl zu trainieren. Zudem kannst du gleichzeitig leichte Bewegungen mit deinem Arm ausführen. Hebe deinen gestreckten Arm senkrecht nach oben, dann wieder nach unten in die seitliche Position und führe diese Bewegung mehrmals hintereinander aus. Halte dabei dein Handgelenk steif und stabil und deinen Powerball® immer am Laufen. Dabei wird auch das Handgelenk gestärkt und gekräftigt.

Anschließend kannst du deinen Arm gerade nach vorne ausstrecken. Nun führst du die Bewegungen horizontal vor deinem Körper aus. Bewege deinen Arm zur linken und zur rechten Seite. Du spürst wie deine tieferliegende Muskulatur arbeitet und entspannt.

Zum krönenden Abschluss streckst du deinen Arm senkrecht nach oben, knickst den Arm am Ellenbogen ab, so dass deine Hand hinter dem Kopf zur entgegengesetzten Schulter zeigt und führst dort deine runden Bewegungen aus dem Handgelenk aus.

Alle Übungen kannst du sowohl im Stehen als auch im Sitzen ausführen. Denke daran, die Übungen mit dem linken und mit dem rechten Arm durchzuführen. Wenn du während des Trainings, während jeder Übung, immer wieder die Drehrichtung des Powerball® wechselst, erreichst du damit optimal deine tieferliegenden Muskelgruppen.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum kann der Original Powerball® bei der Vorbeugung und Behandlung von vielen Beschwerden im Armbereich helfen?

Schmerzen_vorbeugen_mit_Powerball

  • Tennisellenbogen (Epicondylitis humeri lateralis)

  • Golferellenbogen (Epicondylitis ulnaris humeri)

  • Mausarm (Repetitive Strain Injury RSI)

  • Karpaltunnelsyndrom CTS

  • Arm-Pump (chronisches Belastungs-Kompartment-Syndrom)

  • Muskelschmerzen

  • Schulterverspannungen

  • Rehabilitation nach Brüchen und Operationen

 

Die Ursachen liegen meistens in einer Fehl- und Überbelastung der Muskulatur in Sport und/oder Beruf.

Durch die ständig gleichen, sich wiederholenden Bewegungen werden die Muskeln, Nerven, Sehnen und Gelenke be- und überlastet , was zu schmerzhaften Gewebereizungen führen kann. Zum Beispiel:

  • Arbeit mit der Maus am PC

  • Fließbandarbeit

  • Bremsen mit der Handbremse beim Rad- oder Motorsport

  • Aufschlag beim Tennis usw.

 

Neben mehreren wichtigen Maßnahmen, wie die richtige Arbeitsplatzgestaltung, die korrekte Ausführung Ihres Sports, usw kann Ihnen auch das Training mit dem Original Powerball® helfen.

Wichtig ist es, die Nerven und Muskeln immer wieder zu entspannen. Ein Training mit dem Powerball® auf niedriger Drehzahl entspannt Ihre Muskulatur und regt die Durchblutung an. Die ruhige und gleichmäßige Bewegung mit dem Powerball® bewirkt eine Lockerung Ihrer angespannten Muskulatur, Sehnen und Nerven.

 

Darum empfehlen wir täglich kleine Trainingseinheiten mit dem Original Powerball®. Regelmäßiges moderates Training ist sinnvoller als exzessives seltenes Training. Zum Beispiel

  • Nehmen Sie bei stundenlanger Arbeit am PC, immer wieder Ihren Original Powerball® zur Hand. Entspannen und lockern Sie so Ihre Handgelenke und Ihre Schultern.

  • Wärmen Sie speziell beanspruchte Muskelgruppen vor dem Sport auf.

  • Genau so können Sie auch diese Muskeln nach dem Sport entspannen und abschwellen lassen.

     

Bei unterschiedlich starker Rotation, zeigt der Powerball® eine Veränderlichkeit im Widerstand, die jedem Trainingsanspruch entgegen kommt.

Das heißt, setzen Sie mehr Kraft und Geschwindigkeit ein, rotiert der Rotor des Powerball®, schneller und die auftretenden Kräfte lassen den Powerball® schwerer werden.

Die Muskeln werden stärker trainiert und Sie können Kraft in der Muskulatur aufbauen, Sehnen, Nerven und Gelenke stärken, wie zum Beispiel: die Greifkraft der Finger und die Stabilität der Handgelenke.

Verringern Sie Ihren Krafteinsatz und trainieren langsamer wird der Rotor ebenfalls langsamer und die auftretenden Kräfte nehmen ab. Das Training bei niedriger Drehzahl entspannt und lockert.

Ändern Sie während des Trainings die Trainingsrichtung, passt sich der Powerball® sofort Ihren Bewegungen an. Einseitiges Training und Überanstrengungen sind dadurch nicht möglich und Ihre Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeiten werden gefördert.

Viele verschiedene Übungen gestalten das Training abwechslungsreich. So können Sie den Powerball® unterschiedlich greifen (nur mit den Fingerspitzen, mit der ganzen Hand etc.) oder mit einer unterschiedlichen Armhaltung (steif, gestreckt, angewinkelt etc.) verschiedene Muskelgruppen trainieren.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Unser Original Powerball® belegt unter 11 getesteten Handtrainern den 1. Platz.

Powerball_-_Experten_testen

 

Unser Original Powerball® belegt unter 11 getesteten Handtrainern den 1. Platz.

Nach diesen Kriterien wurden die beliebtesten Handtrainer getestet:

  • Design, Farbe und Material
  • Qualität und Verarbeitung
  • Funktionsprinzip und Anwendung
  • Effizienz, Handhabung und Ergebnis
  • Nutzerfreundlichkeit und gesundheitliche Bedingungen

Den gesamten Testberich können Sie hier Lesen:

http://www.expertentesten.de/powerball-the-original-handtrainer/

Und unter diesem Link finden Sie die "Handtrainer Bestenliste 2017" mit unserem Original Powerball® auf Platz 1:

http://www.expertentesten.de/sport-freizeit/handtrainer-test/

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Die Produktausstattung des Original Powerball® ist einzigartig unter den Gyro-Exercisern.

rotor


perfekte Rotation

Die Rotation ist computer-berechnet und absolut präzise. Auch nach längerer Anwendung entsteht keine Unwucht oder Vibration.

Im Original Powerball® befindet sich ein 200 Gramm schwerer Rotor, der vom Benutzer durch Kreisbewegungen auf Touren gebracht wird. Es entsteht ein Drehimpuls um die Achse. Dabei baut sich eine Stabilität auf, die durch das Trägheitsmoment sowie die Geschwindigkeit der Rotation verursacht wird.
Bis zu 16.000 Umdrehungen pro Minute sind erreichbar, wobei Kreiselkräfte entstehen, die das 80-fache des Rotor-Eigengewichts betragen, also bis zu 16 Kilogramm.

 

achse


stabile Achse

Die Achse ist aus Edelstahl gefertigt und kann daher nicht brechen.

 

gehaeuse


robustes Gehäuse

Das Powerball® Gehäuse ist aus besonders stabilem und bruchfestem Polycarbonat.

 

griffband

Griffband

Durch das Griffband aus hochwertigem Silikon liegt der Original Powerball® gut in der Hand und rollt nicht leicht weg.

 

led

Leuchtspuren

Bei den Lichtmodellen sorgen der eingebaute Dynamo und die 6 LED für einen faszinierenden Lichteffekt. Es ist keine Batterie erforderlich.

 

gehaeuse

Shock-Proof-Design (SP)

Die Modelle

werden schon im patentiertem Shock-Proof-Design angeboten.

 

verlängerte Lebensdauer durch das Shock-Proof Design:

  • ​Dieser Original Powerball® nimmt keinen Schaden wenn er runterfällt

  • ​Die stoßresistente Gehäuse-Struktur verhindert eine Beschädigung auch bei heftigen Stürzen

  • Das patentierte Stabilitäts-Control-System sorgt für eine vibrationsfreie Rotation

  • ​Einmal fallen lassen ist kein Problem - Einfach aufheben und weiter trainieren

 


    

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Original Powerball® bei Karpaltunnelsyndrom

Powerball-Karpaltunnelsyndrom

 

Sie leiden am Karpaltunnelsyndrom?

 

- Dumpfe Schmerzen, Brennen, Kribbeln oder Pelzigkeitsgefühl (wie „eingeschlafen”), an den Endgliedern des Zeige- und Mittelfingers, manchmal auch an Daumen und Ringfinger
- Beschwerden an der gesamten Beugeseite der Hand, auch mit Ausstrahlung bis in den Oberarm oder die Schulter
- Vor allem nachts Beschwerden; Aufwachen mit eingeschlafener Hand
- Besserung der Beschwerden durch Schütteln und Massieren der Hand
- Verschlimmerung der Beschwerden durch extreme Beugung oder Überstreckung im Handgelenk.

 

Wenn das Band oder das Gewebe im Karpaltunnel anschwillt, z.B. durch eine chronische Entzündung, im letzten Drittel der Schwangerschaft durch vermehrte Wassereinlagerung oder nach einem Knochenbruch, wird es zu eng, Genau so wie durch monotone Arbeitsabläufe im Beruf. Der Nerv gerät dann unter Druck und quittiert dies mit einer Funktionsstörung.

 

Neben mehreren Maßnahmen und Behandlungen kann Ihnen auch das Training mit einem gyroskopischen Handtrainer wie dem Powerball®, Ironpower® oder V-power® helfen.

 

Das Powerball -Training kann Ihre Nerven, Muskeln und Gewebe schonend entspannen und dafür sorgen, dass diese wieder abschwellen.

 

Der Powerball® / Ironpower® rotiert absolut ruhig und gleichmäßig und macht sofort jede Ihrer Bewegungen mit. Die Besonderheit liegt in seiner Variabiltiät, seiner Veränderlichkeit im Widerstand, das heißt, sobald Sie Kraft einsetzen wird der Powerball® / Ironpower® schneller und schwerer, sobald Sie nachgeben wird er langsamer und leichter. Umso größer die Muskelarbeit, umso größer der Widerstand des Powerball / Ironpower.

 

Einseitiges Training und Überanstrengung sind dadurch nicht möglich. Die kleinsten tieferliegenden Muskeln werden schonend und gleichmäßig trainiert und gekräftigt. Die gyroskopischen Trainingsgeräte helfen, ein harmonisches Muskelzusammenspiel zu ermöglichen und regen zudem die Durchblutung des Gehirns an.

 

Viele verschiedene Übungen gestalten das Training abwechslungsreich. So können Sie den Powerball® unterschiedlich greifen (nur mit den Fingerspitzen, mit der ganzen Hand etc.) oder mit einer unterschiedliche Armhaltung (steif, gestreckt, angewinkelt etc.) verschiedene Muskelgruppen trainieren. Insgesamt lässt sich mit dem Powerball®, Ironpower® und V-power® die Muskulatur der Finger und Unterarme sowie der Bizeps, Trizeps und Schulter trainieren.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Training der Schulter

Halten Sie den Arm seitlich ausgestreckt und treiben Sie den Rotor weiter an.

Diese Übung dient der Entspannung im Schulterbereich und Sie werden eine positive Wirkung bis in die Nackenmuskulatur spüren.

Wie bei allen Übungen gilt auch hier:

Damit der Original Powerball, (Ironpower, V-power) in Schwung kommt und ihn beibehält, müssen Sie seine Schwingungen erfühlen.

Konzentration und Körperbewusstsein werden so gefördert.

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Training der Oberarme - Bizeps/Trizeps

Bizeps:

Halten Sie Ihren gyroskopischen Handtrainer in Rotation mit angewinkeltem Arm nach oben. Sie werden sofort sehen und spüren wie Ihr Bizeps zu arbeiten beginnt.

Diese Übung ist für alle Sportarten geeignet, bei denen es auf einen starken Bizeps ankommt.

 

Trizeps:

Strecken Sie den Arm leicht vom Körper ab und drehen Sie den Handrücken nach vorne und innen. Jetzt hat der Trizeps zu tun.

Nicht vergessen: Nicht nur eine Seite trainieren! Alle Übungen mit der rechten und mit der linken Hand ausführen.

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Training der Unterarme

Halten Sie Ihr Handgelenk steif und stabil während Sie den Rotor beschleunigen. So kommt der Antrieb automatisch aus den beiden Unterarmmuskeln. Sie trainieren Extensor und Flexor. Dieses  Zusammenspiel der Muskeln im Armbereich lässt sich mit keinem anderen Trainingsgerät besser trainieren.

Vor dem Sport können Sie Muskeln aufwärmen, nach sportlichen Belastungen schneller regenerieren - denn die Durchblutung wird gefördert. Selbst nach kurzem Training spüren Sie ein Wärmegefühl im Unterarm. Das Training eignet sich hervorragend zur Vorbeugung gegen Tennisarm.

Sobald Ihr Arm schmerzt, neigen Sie dazu, den Arm zu schonen. Muskeln verkürzen sich und schmerzen sofort bei der nächsten Belastung. Diesen Kreislauf können Sie nun durchbrechen.

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Training der Handgelenke

 

 

Halten Sie Ihren gyroskopischen Handtrainer in der Hand und führen Sie eine kreisende Bewegung aus dem Handgelenk aus. Sollte Ihnen das am Anfang Probleme bereiten, können Sie mit der anderen Hand Ihren Unterarm festhalten, so dass die Bewegung wirklich nur aus dem Handgelenk kommt. Drehen Sie links- oder rechtsherum, wechseln Sie in die andere Hand und drehen Sie dabei weiter.

Damit trainieren Sie Ihre Koordination, kräftigen die Handgelenke und nach Verletzungen können Sie so die Beweglichkeit Ihres Handgelenks wiedererlangen.

Diese Übung eignet sich für alle Sportarten, bei denen die Handgelenke besonders beansprucht werden. (Radsport, Motorsport, Tennis, Musiker, Rudern, Klettern, ...)

Aber diese Übung ist auch ideal für alle, die viel am Computer arbeiten. Regelmäßige, kleine Trainingseinheiten entspannen die Muskulatur und beugen Sehnenscheidenentzündungen und Mausarm vor.

Auch in der Rehabilitation, nach Verletzungen oder bei Carpal Tunnel Syndrom ist diese Übung geeignet. Die weiche Schwingung wirkt sich günstig auf die Elastizität des Knorpels, zum Beispiel der Handwurzelknochen aus. Das Handgelenk wird dadurch deutlich stabiler.

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 13 Ergebnissen